Oktober 2016 – mit rund 65 Rädern durch die Nacht

Genau 63 ausgelassene Radfahrende bildeten die Oktober-Ausgabe der Critical Mass Düsseldorf. Es ging durch Unterbilk, den Medienhafen, in den Düsseldorfer Norden, am Fahrradbarometer vorbei, wieder durch das Zentrum, Unterbilk und zurück.


Fotos: Florian aus Wuppertal.

Die nächste Critical Mass Düsseldorf findet am 11. November statt, wie immer um 19 Uhr am Fürstenplatz.

Bis dahin empfehlen wir euch noch das Internationale Festival des Fahrradfilms in Herne mit Anfahrt als kritischen Masse ab Bochum am Samstag, den 22. Oktober.


6 Antworten auf „Oktober 2016 – mit rund 65 Rädern durch die Nacht“


  1. 1 Heidi 18. Oktober 2016 um 11:19 Uhr

    auch dieses mal war ves wieder ein grosses Vergnügen…mit noch mehr Leuten würde es aber mehr Aufsehen erregen.. und wir brauchen wieder gute alte Rock – Mucke dabei.. die hat auch gefehlt,….

  2. 2 jupp flassbeck 18. Oktober 2016 um 20:01 Uhr

    @Heidi

    Es ist _jedes_ Mal ein großes Vergnügen.
    Damit wir mehr sind, bring doch einfach noch ein paar Radler mit!
    (Ich versuch das ja auch, aber im Gegensatz zu Wuppertal mit 700 Radlern und Köln mit weit mehr als 1000 bringen wir hier nicht mehr als 200 auf die Straße)

    Gute alte Rock-Mucke … soso – hat Dir meine Musik also nicht gefallen.
    Ich höre aber gute alte Rock – Mucke auch gern, bring doch einfach welche mit!

    safe ride!

  3. 3 Hermann 18. Oktober 2016 um 22:44 Uhr

    Hey Ho
    So ich sach es mal so
    wuppertahl findet unsere CM Langweilich zu wenig Werbung z.B zu wenig aufkleber.
    Wir alle müssen uns an regeln halten hält sich jemand nicht dran in freundlich zurecht weissen.
    Ich Fand es super das die Wuppertahler uns unterstütz haben den sonst waären wa nur 30 Radler gewessen.
    Macht mund zu mund Propaganda Macht videos setzt sie auf die CM Seite in FB um auf die CM Aufmerksam zu machen.
    Und die Seite müsste dringend aktualiesiert werden.
    Von der CM in wuppertahl gibt es immer bis lang ein video auf Youtube was durch FB geht.
    Die Habend auch eine CM Grupper in wuppertal wo man kumuniziert.
    Wir als Hauptstadt können viel Lernen von denen.

  4. 4 jupp flassbeck 19. Oktober 2016 um 11:31 Uhr

    Und noch ein bisschen Kritik …

    Die vorne Fahrenden möchten doch beim nächsten Mal bereits _VOR_ den Kreuzungen überlegen wohin es denn weiter geht und nicht erst _IN_ den Kreuzungen.

    Es gab bei dieser cm doch häufiger eine, gelinde gesagt, sehr spontane Verkehrsführung, die bei manchem der Teilnehmer für Verwirrung und Unmut sorgten („EY wohin denn jetzt?“).

  5. 5 Flo 19. Oktober 2016 um 23:32 Uhr

    Also, ich hatte gute neue Rock-Mucke xD dabei, aber der Lautsprecher reicht leider maximal bis zum übernächsten Rad.

    Leider kann ich diesmal auch keine Fotos anbieten, war einfach zu dunkel für meine Kamera und die sind alle ziemlich unansehnlich geworden. (Und unser Videofilmer hatte sich für die Essener CM entschieden.) Das beste Stativ hilft halt nicht, wenn sich die abgelichteten Personen bewegen. ;) Aber ich hätte da noch ein paar Bilder vom Juli in meiner Dropbox rumfliegen. – Ich hoffe, das räumt das Gerücht aus der Welt, Wuppertal fände die CM in
    Düsseldorf zu langweilig. :P

    Das es hier und da etwas chaotisch zuging, ist mir auch aufgefallen, hielt sich aber doch im großen und ganzen in Grenzen. Nur das Corken hätte man evtl. an der einen oder anderen Stelle etwas anders machen können. Wenn auf eine zweispurigen Kreuzung plötzlich wer irgendwie mitten im Gegenverkehr steht und (potentiell) Autos zwischen sich und der CM hat, ist das nicht so wirklich günstig.

    Das einzige, was mir wirklich negativ aufgefallen ist, war am Schluß kurz vor dem Fürstenplatz. Vielleicht hab ich als Auswärtiger einfach eine entsprechende Freigabe für Fahrräder übersehen, aber für mich sah es so aus, als wäre die Gruppe in eine Straße gefahren, wo die Einfahrt nur für Taxen und Straßenbahnen erlaubt ist. Sollte das so gewesen sein, fände ich das eher subotimal.

    Alles in allem aber eine schöne CM. Das es im Herbst nunmal dunkel und teilweise ungemütlich ist, läßt sich halt nicht ändern. Da gehen die Teilnehmerzahlen überall runter.

    PS: Muß man zur nächsten CM eigentlich kostümiert erscheinen? Als Berger ist man ja nicht so vertraut mit den rheinischen Sitten, aber am 11.11. war doch „irgendwas“. ;)

  6. 6 jupp flassbeck 20. Oktober 2016 um 11:59 Uhr

    @Flo

    Natürlich _MUSST_ Du kostümiert erscheinen!!!1
    :-)

    Sagen wir mal so, wenn Du möchtest – _KANNST_ Du kostümiert erscheinen,
    das kannst Du aber eigentlich zu jeder CM, nicht nur zu der am 11.11.

    Ich hatte auch schon die selbe Idee, ich schreib hier jetzt hier aber nichts über 50 böse Clowns auf Fahrrädern, die Autos jagen …

    Safe ride!

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− neun = null