Dezember 2017: Ein tönender und illuminierter Weihnachtsbaum führt 11 Radfahrer um das Dorf

Wenn auch mit 12 Teilnehmern die kritische Masse knapp verfehlt wurde und es sehr unangenehm kalt und windig war, ließen es sich die zum Teil aus Wuppertal angereisten Enthusiasten nicht nehmen, bei ausgesprochen guter Stimmung eine kleine Runde um die Düsseldorfer Innenstadt zu drehen – es ging durch den Medienhafen, am Fahrradzähler und dem Weihnachtsmarkt vorbei, zur Kö, um als Abschluss mit einigen Teilnehmern in Oberbilk bei Glühwein den Abend ausklingen zu lassen.

Ein schöner Blickfang zum Jahresabschluss: Ein beleuchteter Weihnachtsbaum und Soundbike.

Ein weiteres Treffen der Freunde und Förderer der Critical Mass Düsseldorf ist geplant für Sonntag, 17.12. um 15 Uhr im Linken Zentrum Hinterhof, die Bestätigung des Termins steht aber noch aus …

Allen Mitfahrern und Lesern dieses Blogs besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr – passt auf Euch auf, fahrt vorsichtig und kommt gut an,
damit wir uns zur nächsten Düsseldorfer Critical Mass, am 8. Januar, wie immer um 19 Uhr am Fürstenplatz, wiedersehen.
-JF- -DK-

November 2017: 35 Radfahrer rollen mit und gegen den kalten Wind durch die Stadt

Trotz eines fiesen, kalten Windes fanden sich 34 unentwegte Radler*innen ein, um gemächlich in einem Stündchen etwa 13 km durch die Düsseldorfer Innenstadt zu rollen.
Es ging durch Bilk, das Zentrum, über die Kö, zur Fahrradzählstelle, durch den Medienhafen und dann wieder zurück zum Fürstenplatz.

Die nächste Düsseldorfer Critical Mass findet statt am:
8. Dezember, wie immer um 19 Uhr am Fürstenplatz.

Veranstaltungshinweis:
Kommt zum 3. Bürgerdialog zum Radhauptnetz am 22.11.2017, um 18:30 Uhr, im Bürgersaal, Bachstr. 145, 40217 Düsseldorf, damit nicht nur Sonntagsradler und Showradler aus der Politik zu Wort kommen. :)

Barcamp

Vor der November-Fahrt gab es -wie auch hier angekündigt- eine Art Barcamp, auf dem zur Critical Mass Düsseldorf diskutiert wurde.

Dem anarchistischem Geist der Critical Mass entsprechend ging es dabei ausschließlich um den Austausch der Anwesenden untereinander – insbesondere ging es nicht darum, die CM betreffende Dinge zu beschließen oder festzulegen.

In der Kürze konnte keines der vorgeschlagenen Themen wirklich ausführlich diskutiert werden, trotzdem haben die etwa 10 Anwesenden sich auf einige Maßnahmen für die CM Düsseldorf einigen können. Hier eine Zusammenfassung:

Wir wollen neue Flyer gestalten, auch unter Verwendung des im Blog archivierten alten Materials. Die Flyer sollen auch im Blog zum Herunterladen und selbst ausdrucken verfügbar sein. Dies soll aber nur eine erste Maßnahme sein, weitere Ideen und Aktionen müssen in Folgeveranstaltungen diskutiert werden. Ziel ist es, deutlich mehr Mitfahrende zu gewinnen.

Es wurde der Wunsch artikuliert die Facebook-Seite der Düsseldorfer CM offener zu gestalten, so dass die Kommentare und Diskussionen besser wahr genommen werden. Hierzu wurde eine Facebook-Gruppe gegründet, so wie es sie auch in Köln und Wuppertal gibt; eine Facebook-Gruppe ist für den gleichberechtigte Austausch ihrer Mitglieder geeignet, wohingegen eine Facebook-Seite nur als Sprachrohr einiger weniger (der Seitenbesitzer*innen) zu ihren „Fans“ fungieren kann. Falls ihr Facebook nutzt, tretet der neuen Gruppe bei. :)

Zum Thema Persönlichkeitsrechte (vgl. die Diskussion in den Kommentaren zu September und Oktober 2017):
Alle Anwesenden haben das Abfilmen entweder billigend in Kauf genommen oder sogar begrüßt. Deshalb gab es keine Diskussion zu diesem Punkt. Wer nicht abgefilmt werden möchte, sollte dies gegenüber den Filmenden selbst kommunizieren bzw. einen Kommentar schreiben, welches Bild gelöscht werden soll.

Einladung zum Barcamp Nummer 2:
Der Freundeskreis der Critical Mass Düsseldorf trifft sich das nächste mal am 2. Dezember um 14 Uhr am Fahrradbarometer, um dann (bei passendem Wetter) etwas am Rhein lang zu fahren und um sich gegen 15 Uhr oder 15:30 Uhr wahrscheinlich im linken Zentrum zu treffen. Zu diesem Termin wird es ggf. an dieser Stelle noch weitere Informationen geben. Nachtrag: Das Treffen findet statt. Bei gutem Wetter 14 Uhr Radtour ab Zähler, der Hinterhof wird uns gegen 15 Uhr aufgeschlossen. Bei schlechtem Wetter treffen erst dort um 15 Uhr. Bringt Flyer (von Düsseldorf und anderen Städten!) mit und Gestaltungsideen für Aktionen!

Passt auf Euch auf, fahrt vorsichtig und kommt gut an!

Freischaltung von Kommentaren verzögert

Aufgrund des hohen Aufkommens an Spam werden auf diesem Blog alle Kommentare von Hand freigeschaltet – meistens innerhalb von 24h.

In den nächsten 10 Tagen kann es dabei ausnahmsweise zu erheblicher Verzögerung kommen – sorry!

Oktober 2017: Mit über 70 Rädern durch die Herbstnacht

Trotz des maliziösen Datums, Freitag der 13., fanden sich über 70 unentwegte und wenig abergläubische Pedalisten ein. Es ging durch den Medienhafen, danach an der Altstadt vorbei, über den Rhein nach Oberkassel und dann in einem großen Bogen um Düsseltal und an Grafenberg vorbei, wieder zurück zum Fürstenplatz.

Die nächste Düsseldorfer Critical Mass findet statt am 10. November, wie immer um 19 Uhr am Fürstenplatz.

In der Diskussion bezüglich Lichtbildaufnahmen und Wahrung von Persönlichkeitsrechten scheinen die Fronten verhärtet, siehe dazu auch die Kommentare zur September-Fahrt. Bis hierzu ein breiter Konsens gefunden wurde, werden auf diesem Blog keine Bilder mehr eingestellt, auf denen Gesichter zu erkennen sind.

Einige Mitfahrer lehnen das Veröffentlichen von Filmen und Fotos der Critical Mass kategorisch ab und wollen bei Fortsetzung der bisherigen Praxis nicht mehr mitfahren. Andere Mitfahrer, und dies ist zahlenmässig die weitaus größere Gruppe, haben mit dem Abfilmen keine Probleme und sehen in der Veröffentlichung der Bilder von radfahrenden, lachenden Menschen einen wichtigen Teil der Öffentlichkeitsarbeit. Einige sagen ganz lapidar, dass wer nicht bei der CM gefilmt werden will, eben weg bleiben soll. Das wäre schade! Damit es nicht soweit kommen muss, würden wir die Diskussion gerne fortführen:

Vor der nächsten CM, ab 17 Uhr, wird eingeladen in das Linke Zentrum Hinterhof, Corneliusstraße 108, um darüber zu beratschlagen, wie wir der Düsseldorfer CM zu mehr Teilnehmern verhelfen können und den Radverkehr in Düsseldorf allgemein stärken können. Sollte dort ein Folgetermin beschlossen werden, wird dieser auch auf dem Blog angekündigt. Es wird angeregt, für den Folgetermin eine arbeitnehmer*innenfreundlichere Zeit zu finden, etwa Sonntags.

Außerdem sei den Betreibern der „Bar Chrystall“ am Fürstenplatz gedankt, dass sie ihre sanitäre Anlagen für die Critical Mass öffneten – dort kann man auch lekkah Kaffee trinken, wenn ihr möchtet, geht da auch einmal außerhalb der CM hin!

Passt auf Euch auf, geht nicht in toten Winkeln verloren und kommt gut an!

September 2017: nass, nasser, am nassesten…

Die Critical Mass Düsseldorf im September 2017 fand leider wegen Regens nicht statt. Insgesamt fanden sich nach und nach sechs wasserfeste Pedaleure ein, mithin zu wenig für die kritische Masse. Die Verbleibenden haben sich dann noch für ein stimmungsvolles Foto versammelt:

Es hat wirklich sehr geregnet, deshalb sei es jedem verziehen der nicht da war, aber nur wenn sie oder er zur nächsten CM mindestens noch 2 weitere Radler mitbringt.

Die nächste CM findet statt am Freitag den 13. Oktober, wie immer um 19 Uhr am Fürstenplatz bei hoffentlich goldenem Oktoberwetter!

Kauft Euch mal was, um auch bei Regen Rad zu fahren,
passt auf Euch auf
und kommt gut an!



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (3)
  2. nationaler-radverkehrszustand.velocityruhr.net (5)